FACHHÄNDLER
SUCHE

Finden Sie Ihren
Warema Fachhändler

Standard-Motor

Standard-Motor

Bei Nichtwohngebäuden wird gem. DIN EN 15232 ein Sonnenschutz mit automatisierter Sonnenschutzsteuerung empfohlen. Der Sonnenschutz sollte deshalb nicht händisch durch eine Kurbel bedient werden.
Gemäß DIN EN 15232 ist zur Erreichung von Energieeffizienzklasse A oder B eine sonnenstandsabhängige Lamellennachführung Mindestanforderung.
Bei Neubauten und Sanierung von Gebäuden der öffentlichen Hand wird empfohlen die Energieklasse B als Mindestanforderung anzunehmen.

230 V Mittelmotor | Schutzart IP 54 | Mit komfortabel einstellbaren oberen und unteren Endschaltern | Optimaler Sonnenschutz in Verbindung mit WAREMA Sonnenschutz-Steuerungssystemen

 
Schneller Terrassenmotor (STM)

Schneller Terrassenmotor (STM)

  • Speziell für Außenjalousien an Balkon- und Terrassentüren
  • Außenjalousien werden 3x schneller nach oben gefahren als bei einem Standard-Motor
  • Terrassentür wird in unter 20 Sekunden freigegeben
  • Wendung und Positionierung der Außenjalousie-Lamellen erfolgt in der gleichen Geschwindigkeit wie bei Außenjalousien mit Standard-Motor - sichert Optik nebeneinanderliegender Außenjalousien
  • Optional erhältlich



   

Motor mit Komfortabschaltung

  • Motor mit Komfortabschaltung Vereisung
  • Automatische Abschaltung bei Vereisung der Lamellen, um  Beschädigungen zu vermeiden
  • Auch bei anderen Hindernissen schaltet der Motor automatisch ab
  • Besonders für Schräg-Außenjalousien empfohlen



Motor mit Inkrementalgeber

  • Erzeugt beim Hoch- und Tieffahren einen Impuls, der von der Steuerung gezählt wird
  • Dadurch exaktere Lamellenwinkel-Positionierung und hohe Wiederholgenauigkeit
  • Steuereinheiten in LONWorks®-Technologie möglich
  • Damit ist eine automatische, sonnenstandsabhängige Lamellennachführung möglich - die Raffstoren können mit größtmöglicher Energieeffizienz eingesetzt werden




Motor mit SMI-Schnittstelle

  • Geräuscharm und präzise: Langsamstart, kontinuierliches Beschleunigen, langsames Abbremsen vor Erreichen der Lagen
  • Bestens geeignet für die WAREMA LONWorks® Steuerungssysteme - diese können alle Funktionen des Motors auswerten und ansteuern






Motor mit Solar-Antrieb

  • Ein Solar-Panel speist den Akku der Steuerung
  • Montage direkt auf der Blende oder z. B. auf dem Dach
  • Interne Schutzfunktion gewährleistet, dass der Akku immer ausreichend geladen ist, um den Raffstore noch einmal hochzufahren
  • Bedienung durch Funk-Handsender
  • Lieferbar in Deutschland, Österreich und der Schweiz






       
Bedienung durch Kurbel

Bedienung durch Kurbel

  • Die Alternative für die manuelle Bedienung
  • Thermische Trennung:
    Unterbrochener Antriebsstab, um Wärmeleitung zu reduzieren
    • Dadurch weniger Energieverlust durch Wärmeleitung
    • Nahezu kein Energieverlust durch Luftaustausch
    • Reduzierte Kondenswasserbildung am Getriebe und an der Kurbel


Achtung: Bei Nichtwohngebäuden ist die Bedienung durch Kurbelantrieb nicht möglich. Bitte beachten Sie hierzu unsere Hinweise unter Standard-Motor.

Weitere Ausstattungsmöglichkeiten

Weitere Ausstattungsmöglichkeiten

  • Akkugestütztes Notraff-Set
  • Anschluss für zusätzliche Kurbelbedienung. So kann die Außenjalousie notfalls immer von Hand bedient werden - beispielsweise bei einem Stromausfall

Bitte beachten Sie: Aus technischen Gründen sind nicht alle Ausstattungsvarianten mit allen Motoren frei kombinierbar.

   

Finden Sie jetzt Ihren
kompetenten Berater vor Ort

  • Individuelle Beratung
  • Umfangreiche Produktauswahl
  • Inspirationen für Ihr Projekt